Einkaufsgemeinschaft für Hörakustiker
Wissenswertes aus der Hörakustik / audimus
  • Kategrie: Marketing
  • Datum: 15.12.2021
  • « zurück

12 Marketing-Tipps für Hörakustiker

Vor dem Zeitalter von Google bestand Ihre Marketingstrategie vielleicht darin, eine eigene Website zu erstellen, eine Anzeige in der Lokalzeitung zu schalten oder eine Postwurfsendung zu versenden. Das mag damals ausgereicht haben, um Kunden zu gewinnen, aber heute können Sie sich nicht mehr alleine auf diese Methoden verlassen, um Ihr Geschäft erfolgreich zu vermarkten.

Heutzutage muss sich effektives Marketing für Hörakustiker auf die Maximierung der Online-Präsenz konzentrieren, um den Website-Verkehr sowie lokales Ranking in den Suchmaschinenergebnissen zu erhöhen. Etwa zwei Drittel der Menschen in Deutschland nutzen das Internet zur Beschaffung von Gesundheitsinformationen, laut Eurostat (2020). Um ein Gesundheitsproblem zu lösen, recherchieren die Menschen zunehmend bei „Dr. Google“ und prüfen mehrere Gesundheitsanbieter, bevor sie etwas unternehmen. Dies bedeutet, dass es wichtig ist, mit einem Marketing-Experten zusammenzuarbeiten der sich in der Branche auskennt.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von zwölf Marketingtipps für Hörgeräteakustiker, die Sie noch heute umsetzen können!

1. Lassen Sie Ihre Beziehung nicht mit einem Verkauf enden

Die Pflege bestehender Kunden wird in dem hektischen Rennen um den nächsten Termin oder Verkauf manchmal übersehen. Aber Ihre bestehenden Kunden haben bereits eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihnen aufgebaut. Warum sollten Sie das nicht weiter ausbauen, um die Kundenbindung zu verbessern? Das kann etwas so Einfaches sein wie das Hinzufügen zu einem Newsletter, damit sie über zukünftige Angebote informiert werden.


2. Aktivieren Sie Empfehlungsangebote

Auch im digitalen Zeitalter bleibt die Mundpropaganda ein mächtiges Instrument. Manchmal besteht Ihr bestes Marketing gerade darin, das zu tun, was Sie am besten können: ein sicheres und angenehmes Hörerlebnis zu bieten. Wenn ein zufriedener Kunde Sie weiterempfiehlt, sollten Sie ihm eine Gegenleistung bieten, z. B. einen Rabatt auf zukünftige Produkte oder Dienstleistungen. Sie müssen Ihr Geschäft nicht verschenken, bieten Sie stattdessen etwas an, das für den Kunden wertvoll ist, aber Ihre Bank nicht sprengen wird. 10 % Rabatt auf eine verlängerte Garantie oder vielleicht ein kostenloses Add-On. Mit diesem Angebot haben Sie zwei Möglichkeiten: Der Kunde wird eher bereit sein einen Freund zu empfehlen und er wird auch in Zukunft zu Ihrem Geschäft zurückkehren, wenn es um seine Hörgesundheit geht.


3. Bewertungs-Marketing

Haben wir schon gesagt, dass Mundpropaganda mächtig ist? Das stimmt - und Online-Bewertungen sind Mundpropaganda auf Steroiden. Weisen Sie Ihre Mitarbeiter auf besonders zufriedene Kunden hin und ermutigen Sie diese Kunden, eine Online-Bewertung zu hinterlassen. Bei diesem Gespräch können Sie auch das Angebot einer Weiterempfehlung unterbreiten und so möglicherweise mehrere neue Kunden durch die positive Erfahrung eines einzigen Kunden gewinnen.


4. Starke SEO durch frische Blog-Inhalte

Die Beibehaltung oder Verbesserung Ihres SEO-Rankings ist äußerst wichtig. Selbst großartige Websites können praktisch unsichtbar sein, wenn sie bei einer Suchanfrage nicht auf der ersten Seite auftauchen. Frische Blog-Inhalte sind dafür ideal. Sie werden zu einer nützlichen Informationsquelle, etablieren sich als Autorität und bringen Ihre aktuelle Keyword-Recherche leicht in Ihre digitale Präsenz ein.


5. Seien Sie auf Facebook und Co. relevant

Und dann nutzen Sie diese frischen Blog-Inhalte, um Ihre Präsenz in den sozialen Medien zu stärken! Facebook und andere Social-Media-Plattformen sind völlig gesättigt, und Themen aus der Hörakustik müssen relevant und unterhaltsam sein, um sich von der Masse abzuheben. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Blogs nützlich und lehrreich sind, um Ihre Social-Media-Streams für bestehende und potenzielle Kunden wertvoll zu machen.


6. Viel Spaß mit guten Inhalten

Wir sagen nicht, dass Sie das Rad neu erfinden müssen, aber Sie können damit spielen, welche Art von Inhalten Sie anbieten. Videos sind eine großartige Möglichkeit, um Informationen auf unterhaltsame, neue Art und Weise anzubieten. Das kann so trocken sein wie ein YouTube-Tutorial oder so kreativ wie ein Zeitraffervideo, das einen Tag im Leben eines Menschen mit Hörminderung zeigt (erst ohne Ton und dann mit vollem Ton!). Entscheiden Sie, dass Sie Spaß daran haben werden und fragen Sie Ihre Mitarbeiter nach ihren Ideen.

7. Seien Sie sichtbar IRL (in real life)

Eine starke digitale Präsenz ist nicht nur empfehlenswert, sondern heutzutage sogar notwendig. Unterstützen Sie Ihre digitale Strategie jedoch mit einigen altmodischen, persönlichen Interaktionen. Finden Sie Unternehmen, die den gleichen Kundenstamm haben wie Sie und knüpfen Sie dort Kontakte. Sie könnten sich mit den Unternehmen zusammenschließen, die bereits in der Gemeinde aktiv sind, oder Sie könnten gegenseitig als vertrauenswürdige Empfehlungsgeber fungieren.


8. Gehen Sie zu Ihren Kunden

Die Hörakustik ist auch ein Bereich in dem es aufgrund der Stigmatisierung von Hörgeräten und Hörverlust schwierig sein kann, Kunden zu gewinnen. Bringen Sie also Ihr Geschäft zu ihnen. Beteiligen Sie sich an Aktivitäten in der Gemeinde, die sich an Ihren Patientenstamm richten. Im Grunde genommen beseitigen Sie damit ein paar lästige Barrieren zwischen Ihren Kunden und der Hilfe, die sie brauchen.


9. Nutzen Sie Ihre großartigen Blog-Inhalte weiter

Im Einklang mit dem Thema, außerhalb der digitalen Welt zu arbeiten, sollten Sie Ihre Inhalte in nicht-digitalen Publikationen wiederverwenden. In Ihrer Stadt, Gemeinde oder Region gibt es sicherlich mehr als ein paar gute alte Printmedien die noch im Umlauf sind. Sie können Ihre digitalen Blog-Inhalte ganz einfach in informative und hilfreiche Artikel umwandeln, die Ihre lokalen Zeitungen oder Rundschreiben veröffentlichen können.


10. Anleitungen

Auf dieses nützliche Marketinginstrument haben wir vielleicht schon in anderen Tipps angespielt. Tutorials sind jedoch nach wie vor eine sehr gute Marketingstrategie. Fast jeder wendet sich zuerst an Google, wenn er wissen will, wie man etwas macht. Seien Sie die Autorität, nach der gesucht wird! Überlegen Sie einfach, welche Fragen Ihre Kunden am häufigsten stellen. Wenn Sie sich ein paar Wochen oder Monate damit befassen, haben Sie Material für ein ganzes Jahr.


11. Fügen Sie Ihre Stadt oder Region zu Ihren Schlüsselwörtern hinzu

Die Suche nach "in meiner Nähe" wird immer beliebter. Falls Sie dies noch nicht getan haben, fügen Sie Ihren Standort als leistungsstarkes Schlüsselwort zu Ihrer bestehenden Basis hinzu. So gewinnen Sie Kunden aus Ihrer Umgebung die wissen was sie wollen und bereit sind zu kaufen. Müssen wir noch mehr sagen?


12 Aktualisieren Sie Ihre wichtigsten Informationen

Ihr Standort und Ihre Arbeitszeiten werden wahrscheinlich über ein mobiles Gerät gesucht. Stellen Sie sicher, dass die Informationen, die bei der Suche angezeigt werden, aktuell und korrekt sind. Sie möchten keinen potenziellen Kunden verlieren, weil Ihre Öffnungszeiten nicht aktualisiert wurden.


Keine Zeit? Holen Sie sich Hilfe!

Wenn Ihnen diese Marketingtipps für Hörakustiker unerreichbar erscheinen, weil Sie zu sehr mit Ihren täglichen Aufgaben beschäftigt sind, sollten Sie sich mit unserem Partner, der getaweb GmbH, in Verbindung setzen. Das erfahrene Team mit persönlichem Service und Support kann Ihnen garantiert weiterhelfen um einige Ihrer Ziele zu erreichen, oder spezielle Aktionen und Kampagnen durchzuführen.