Einkaufsgemeinschaft für Hörakustiker
Wissenswertes aus der Hörakustik / audimus
  • Kategrie: Otoplastiken
  • Datum: 13.09.2021
  • « zurück

SNUG und Silikon-Otoplastiken für AirPods und Co - darauf haben auch Ihre jüngeren Kunden gewartet

In-Ear-Kopfhörer sind allgegenwärtig. Aufgrund ihres kleinen Formats können sie praktisch überall mit dabei sein. Gleichzeitig bieten sie dank ihrer In-Ear-Bauform einen überragenden Sound, der von der Umgebung kaum oder gar nicht wahrgenommen wird. Bauartbedingt jedoch ist kein Halterungsbügel vorhanden. Für einen sicheren Sitz steht lediglich das Kopfstück der Earbuds zur Verfügung, welches in die Ohren gesteckt wird. Das funktioniert jedoch häufig nicht sehr zufriedenstellend. Folge ist, dass die Mikro-Kopfhörer locker sitzen oder gar aus den Ohren fallen beziehungsweise Druck ausüben und Schmerzen verursachen können.

Die Firma Bachmaier im oberbayerischen Ramsau hat sich dieses Problems angenommen und Otoplastiken speziell für In-Ear-Kopfhörer entwickelt. Gegenwärtig stehen zwei Modelle im Vordergrund: SNUG aus starrem Acrylat, speziell für den AirPod und den EarPod von Apple, sowie weiche Silikon-Otoplastiken für In-Ear-Kopfhörer verschiedener Hersteller.

Die Otoplastiken von Bachmaier können dabei in zahlreichen Punkten überzeugen:

  • exzellenter Halt
  • hoher Tragekomfort
  • verbessertes Klangbild
  • einfaches Handling
  • alle Kopfhörer-Funktionen bleiben erhalten
  • Maßanfertigung nach individuellem Ohr-Abdruck
  • auf Wunsch Personalisierung durch Lasergravur

Stylish und minimalistisch: SNUG

SNUG richtet sich an Apple-User, die mit ihrem AirPod oder EarPod unterwegs sind. Gerade in diesem Segment ist neben der Qualität auch das Design besonders wichtig. Daher besteht die SNUG-Otoplastik bei geringstmöglichen Abmessungen aus einem starren Acrylat, das über eine ringförmige Klick-Verbindung mit dem Kopfhörer eine Einheit bildet. Dank eines zusätzlichen Dichtrings wird eine vollständige Abdichtung gegen Schallaustritt erreicht. Die Passform ist so optimiert, dass SNUG selbst beim Sport 100%-igen Halt bietet.

Die Materialqualität ist äußerst hochwertig, robust und langlebig. Standard ist eine matt polierte Oberfläche in Weiß. Als Alternativen kommen Schwarz sowie Transparent infrage. SNUG-Otoplastiken entstehen in exklusiver Maßanfertigung beim Hersteller Bachmaier in Ramsau nach Ohr-Abdrücken, die Sie von Ihren Kunden anfertigen. Als weitere Personalisierung ist eine Erkennungs-Lasergravur zusätzlich zur Seitenmarkierungen möglich.

Silikon-Otoplastiken für praktisch jeden In-Ear-Kopfhörer-Typ


Beim zweiten Produkt der Firma Bachmaier für In-Ear-Kopfhörer handelt es sich um Otoplastiken aus weichem sowie flexiblem 40 Shore Silikon. Auch sie werden in Einzelanfertigung aufgrund der von Ihnen angefertigten Ohr-Abdrücke in Oberbayern hergestellt. Passform, Halt, Verbesserung der Klangs, Reduzierung von Außengeräuschen, Qualität und Haltbarkeit sind mit den entsprechenden Eigenschaften der SNUG-Otoplastiken vergleichbar. Allerdings gibt es eine größere Auswahl an Designs. So können sich Kunden statt für eine matt lackierte Oberfläche für eine glänzend lackierte entscheiden. Des Weiteren haben sie die Möglichkeit unter 9 verschiedenen Farbtönen zu wählen. Bei der Fertigung kommt es auf den jeweiligen In-Ear-Kopfhörer-Typ, ob eine Vollconcha-, Halbconcha- oder Gehörgangs-Otoplastik entsteht. In jedem Fall achtet Bachmaier auf ein möglichst kleines und unauffälliges Format.

Mit Bachmaier-Otoplastiken eine jüngere Zielgruppe ansprechen

Ein großer Vorteil beider Otoplastiken ist, dass sie sich mit viel funktionaler und ästhetischer Überzeugungskraft an eine jüngere Zielgruppe wenden. Gerade hier erleben In-Ear-Kopfhörer momentan nämlich einen wahren Hype. Alleine bei den AirPods von Apple registrierten Marktforscher im Jahre 2019 rund 60 Millionen Verkäufe weltweit - ein Umsatzplus von 100% im Vergleich zum Vorjahr. Etwa nochmal so viele Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer gingen bei ähnlichen Umsatzsteigerungen von anderen Marken über den Ladentisch. Dazu kommen viele Millionen kabelgebundene Modelle. Das Marketing für alle diese Produkte verdeutlicht, dass hier eine jugendliche Zielgruppe im Mittelpunkt steht.

Mit dem Siegeszug der In-Ear-Kopfhörer stellt sich für eine rasant steigende Zahl jüngerer Nutzer die Frage nach einem optimalen Handling selbst beim Jogging oder anderen Betätigungen. Oft ist das nur unzureichend gegeben. Die Otoplastiken von Bachmaier geben jetzt eine überzeugende Antwort darauf.

Damit bieten sie eine wertvolle Chance, um auch mit einem jüngeren Publikum ins Gespräch zu kommen. Bisher findet unter ihnen außer bei gravierenden Hörbeeinträchtigungen kaum ein Kontakt zum Hörakustiker statt. Aufgrund der Annahme, dass die Themen Hörgeräte und Otoplastiken lediglich ältere Menschen etwas angehen, bleiben beginnende Hörverluste in jungen Jahren oft unbehandelt. Die auch optisch gelungenen In-Ear-Kopfhörer-Otoplastiken von Bachmaier können die unter jungen Menschen verbreitete Hemmschwelle, einen Hörakustiker aufzusuchen, senken.

Ein weiteres Argument, welches für die Produkte der Firma Bachmaier spricht, ist ihre Unterstützung beim Marketing, ohne selber an Endkunden zu verkaufen. Für die In-Ear-Kopfhörer-Otoplastiken existiert eine ausgezeichnet gestaltete sowie informative Homepage. Auf ihr erfahren Verbraucher sogar die Endpreise der Otoplastiken. Kaufen können sie dort allerdings nicht. Stattdessen werden sie zu einer Händlersuche geführt, über die sie schnell den nächsten Hörakustiker in ihrer Nähe finden. Genau das können Sie sein.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Zur bachmeier Website